Fucus-Phytal

Das Fucus-Phytal stellt die typische Hartbodenvegetation des oberen Sublitorals in den äußeren Küstengewässern dar. Es wird in der westlichen Ostsee von den zwei Arten Fucus vesiculosus (Blasentang) und Fucus serratus (Sägetang) gebildet. Die Art Fucus evanescens tritt seit Ende der 1980er Jahre in Erscheinung, wird aber als Neophyt für die Bewertung nicht berücksichtigt. Da bisher die Kennzeichen für eine invasive Art fehlen, wird sie auch nicht „negativ“ bewertet. Als Bewertungsparameter für das Fucus-Phytal wurden wurden

  • die Tiefengrenze von Fucus spp. (F. serratus und/oder F. vesiculosus)
  • die Dominanz (Bedeckungsanteil) von Fucus spp.

definiert. Damit wurden die normativen Begriffe der WRRL „sensitive Art“, „Häufigkeit“ und „Artenzusammensetzung“ für Hartbodenvegetation des oberen Sublitorals abgedeckt.

BALCOSIS  |  Seegraswiesen  |  Rotalgen-Phytal  |  BALCOSIS-Bewertung